Rund um den Kump herum - Steinheim ist bunt!

Da die AfD heute in Steinheim zu Besuch war, hat Bernd Behling eine Gegendemo mit dem Thema "Steinheim ist bunt" angemeldet. Unser Ziel war es, ein parteiübergreifendes Statement zu setzen: „Klare Kante gegen Rechts". Seitens der SPD und der Flüchtlingshilfe (Steinheim International e.V.) erhielten wir sofort einen großen Zuspruch für unsere geplante Aktion. Die Steinheimer BürgerInnen haben mit der hohen Besucheranzahl (ca. 150 TeilnehmerInnen) und den kreativ gestalteten Plakaten gezeigt, wie wichtig dieses Thema auch für sie ist. Es wurde deutlich: Es gibt für die AfD in unserer Emmerstadt keinen Platz! 

Zu Besuch war außerdem Nik Riesmeier, unser Grüner Bundestagskandidat und Vertreter anderer Ortsverbände.

Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen, den Ordnungskräften und der Polizei ! 

Steinheim - Wir sind bunt

Arbeitskreis gegen Nazis

Anlässlich der Protestaktion „Rund um den Kump herum - Steinheim ist bunt“ wurden wir vom Arbeitskreis gegen Nazis in Horn-Bad Meinberg unterstützt.

Schaut gerne mal auf ihrer Internetseite vorbei:

Arbeitskreis gegen Nazis - Horn-Bad Meinberg 

Grüner Besuch im koptisch-orthodoxen Kloster in Brenkhausen

 

Vor einiger Zeit haben wir Grüne das koptisch-orthodoxe Kloster in Brenkhausen besucht. Unsere Grüne Christina Lambertz ist dort mit Herz und Blut ehrenamtlich tätig und kümmert sich hauptsächlich um die Bibliothek im Kloster.

Wir durften den Bischof kennenlernen, der uns wirklich sehr herzlich begrüßt hat und sehr gastfreundlich war. Er erzählte uns etwas zur Geschichte des Klosters und hat uns in Verbindung dazu auch noch einige Räumlichkeiten gezeigt. Christina führte uns durchs Kloster und zeigte uns natürlich auch die Bibliothek. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden diesen Besuch in Zukunft wiederholen.

Das Kloster hatte es in der Coronapandemie schwer, denn es lebt nur von Spenden. Eine Kirchensteuer gibt es nicht. Deshalb haben wir dem Bischof natürlich auch eine Spende überreicht.



Grün ist lokal nicht egal - Schluss mit den Kippen in der Umwelt

Im Rahmen der Kunstausstellung haben wir einige Behälter für Kippen und Müll in den Emmerauen aufgestellt. Diese Behälter wurden erfreulicherweise auch schon genutzt.

Außerdem haben wir den Grasweg, der als Ersatz für den Weg durch die Kastanienallee angelegt wurde, frisch gemäht. Da dieser Weg an einer Stelle ziemlich matschig sein kann, haben wir dort Kunstrasen jetzt auch ausgelegt.

So können wir die tolle Kunstausstellung genießen!

 

Grün ist lokal nicht egal - Aktuell für Steinheim und Umgebung - Kastanienallee im Alten Hagen gesperrt

Aktualisierung 16.05.2021:

Danke an den Bauhof für die schnelle Erstellung des Grasweges. Er wurde schon von vielen Personen benutzt.

——————————————————————————-

12.05.2021:

Momentan ist die Kastanienallee im Alten Hagen gesperrt.

Wir Grüne haben uns Gedanken gemacht, weil der gut besuchte Rundweg nun nicht mehr genutzt werden kann. Die Emmerauen sind durch den neu angelegten Weg sehr attraktiv geworden. Deshalb haben wir einen Antrag bei der Stadt gestellt, dass ein Ersatzweg geschaffen wird. Eine Spur mit dem Rasenmäher und etwas Ausschüttung würde reichen, um den Rundweg zumindest bei gutem Wetter weiterhin nutzen zu können.


Wir freuen uns, dass sich unsere Idee mit der Verwaltung zumindest im Ansatz deckt und wir gemeinsam zu einer guten Lösung kommen.

Wenn ihr Anregungen habt, die wir für euch in die Gremien einbringen können, so könnt ihr euch gerne bei uns melden.

Gesperrter Weg im Alten Hagen
Neuer Weg
Neuer Weg
 

Grohnde-Rückbau - was passiert mit dem Müll?

Die "Regionalkonferenz Grohnde abschalten" plant eine Online-Vortragsreihe zum Umgang mit den Abfällen aus dem Grohnde-Rückbau.

Veranstaltungszeitraum ist von Anfang Mai bis Mitte Juni, jeweils in der Zeit von 18.30 bis 20 Uhr.

Die Themen der Veranstaltungsreihe in der Übersicht:

1. DER ENDLAGERSUCHPROZESS – Wie gut ist die Suche nach dem sichersten Ort Deutschlands? Di., 4.5

2. GORLEBEN LEBT – SALZGITTER SOLL LEBEN! Di., 18.5.

3. ATOMARES ENDLAGER IN DER REGION SÜDNIEDERSACHSEN UND OSTWESTFALEN. Do., 27.5. 

4. ATOMFREIES DREILÄNDERECK! Di., 1.6.

5. STRAHLENDE ZUKUNFT AM ITH? Di., 15.6.

Näheres findet ihr auf der Homepage der AG Schacht Konrad. Einzelne Ankündigungen zur jeweiligen Veranstaltung mit den entsprechenden Einwahldaten folgen.

 

Haushaltsrede 2021

Der Haushalt 2021 wird unausweichlich durch die Folgen der Pandemie dominiert.
Aufgrund der guten Haushaltsabschlüsse der letzten Jahre können wir in 2021 zum Ausgleich des Haushaltes auf die Ausgleichsrücklage zurückgreifen.

Negativ fällt auf, dass der Kämmerer jedes Jahr einen höheren Beitrag an den Kreis überweisen muss.

Die Stadthalle und danach das Freibad werden hoffentlich demnächst mit überschüssiger Wärme der Biogasanlage beheizt. Somit würde dann eine unserer alten Forderungen erfüllt.

Unsere Schulen sind durchsaniert und erhalten große Geldbeträge für Bildschirme und mobile Endgeräte.

Wir freuen uns, dass weitere Gebäude und Straßenzüge neue LED-Beleuchtungen erhalten.

Den Endausbau der Emmerauen mit der Neuanlage der Allee im Alten Hagen begrüßen wir ausdrücklich.

Der im Haushalt 2020 eingestellte Betrag von 50.000 Euro für die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem zu sanierenden Dach des Kulturzentrums wurde aus unerklärlichen Gründen nicht umgesetzt. Wir erwarten, dass dieser zweckgebundene Betrag in das Haushaltsjahr 2021 übertragen wird. Somit könnte beispielsweise auf dem Dach des Bauhofes eine Photovoltaikanlage montiert werden. 

Das Baugebiet Steinwartsfeld 3 wird dieses Jahr erschlossen und auch das Baugebiet Steinwartsfeld 4 ist schon im Regionalplan ausgewiesen. 

Der Zuzug von Bewohnern der umliegenden Städte wird nicht weiter anhalten.
Auch unsere Einwohnerzahl wird in den nächsten Jahren vermutlich schrumpfen.  
Der Indikator hierfür ist die jährlich sinkende Schülerzahl an den Grundschulen.
In den letzten 5 Jahren um 20%.

Die Planung der Umlegung der Lother Straße auf die Hagedorner Straße und den zügigen Ausbau, hoffentlich mit einem Grünstreifen, sehen wir positiv.
Wir befürchten nur, dass die Stadt Steinheim auf die Erstattung der Kosten einige Jahre warten muss.

Die Planungen für die von der UWG beantragten Umgehungsstraße „Am Schorrberg“, durch die Grün- und Ackerflächen ohne Rad- und Fußweg sehen wir als unnötig an. Sie zerschneidet die natürliche Landschaft, zerstört wertvolles Ackerland und bindet jährlich Haushaltsmittel durch zusätzliche Erhaltungsmaßnamen. Es sind sogar zwei Brücken geplant. Da keine Anlieger zur Finanzierung der mindestens 3 Millionen teuren Straße herangezogen werden können und die Bezuschussung der Straße durch Fördermittel sehr fraglich ist, müssen alle Bürger, auch der Ortschaften über eventuell höhere Grundsteuern das fragwürdige Prestigeobjekt finanzieren. 

Der nächste Verkehrsentwicklungsplan wird hoffentlich zeigen, dass die sogenannte Entlastungsstraße für den Schorrberg nicht den gewünschten Erfolg bringt.

Die pandemiebedingten Belastungen und Unsicherheiten für den Haushalt 2021 geben diesmal einem Wunschkonzert der Begehrlichkeiten keinen Spielraum. Es gelingt uns aber, allen unseren Verpflichtungen nachzukommen und Erreichtes zu erhalten. Wir werden als Fraktion diesem Haushalt unsere Zustimmung erteilen.

Bernd Behling
Fraktionssprecher

Grüner Ortsvorsteher in Hagedorn

Unser geschätzter, grüner Kollege Reinhard Otte ist zum Ortvorsteher von Hagedorn gewählt worden.

Die Bestätigung durch den Rat der Stadt Steinheim hat ebenfalls stattgefunden.

Wir gratulieren herzlich und wünschen Reinhard alles Gute für seine neue Aufgabe!

Grüne Fraktion nimmt die Arbeit auf

Unsere Grüne Fraktion hat die Arbeit im Rat aufgenommen.

Im Rahmen der ersten Sitzung des Stadtrats am 03.11.2020 würde erste wichtige Entscheidungen, wie die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister und die Besetzung der Ausschüsse beschlossen.

Alle Informationen zur Arbeit des Stadtrats findet ihr auf der Seite „Aktuelles aus der Lokalpolitik“.

Vielen Dank für Ihre Stimme!

Die Grünen in Steinheim ziehen zu dritt in den Rat in Steinheim ein!

Wir danken allen Wählerinnen und Wähler für die Unterstützung und versprechen, dass wir uns auch weiter mit vollem Einsatz für alle Bürgerinnen und Bürger in Steinheim einsetzen werden.

GRÜN ist lokal nicht egal!

Grüne spenden an Stiftung im Steinheimer Becken

In einem Fototermin mit dem Vorsitzenden der Stiftung für Natur, Heimat und Kultur im Steinheimer Becken Heribert Gensicki und den Kuratoriumsmitgliedern Stephan Lückingund Reinhard Otte haben die Spitzenkandidatin von Bündnis 90 / Die Grünen in Steinheim Julia Czerwinska und der Fraktionsvorsitzende Bernd Behling der Stiftung 1000 Euro übergeben.

Laut Bernd Behling werden alle Wahlkampfmaterialien in Eigenregie layoutet und anschließend verteilt. Julia Czerwinska ergänzt, dass die Grünen gerne nachhaltige Projekte der Stiftung unterstützen. Zusätzlich ist Bernd Behling als Stifter beigetreten.

Heribert Gensicki bedankte sich bei den Spendern und berichtete, dass in 2020 die Stiftung mit über 20.000 Euro mehrere  Projekte, wie die Kopfweidenpflege und die Erstellung von Chroniken bezuschussen wird.

Nicht nur Reden sondern Handeln

Eine Rollstuhlfahrerin fragte mich Oster Samstag, bei wem sie sich beschweren kann, das der Bürgersteig vor der Bahnunterführung nicht erreichbar ist, da neben der Absenkung eine Absperrung steht.

Bernd Behling erstellte kurzfristig eine Rampe und informierte die Bürger per facebook.

Dezentraler Castor-Strecken-Aktionstag

"Castor-Strecken-Aktionstag" am 23. Oktober in Altenbeken .

Wir waren dabei ..                Fotos: nw-news.de

Weitere Infos unter www.castor-strecken-aktionstag.de

MDL Wibke Brems in Steinheim

Steinheimer Politiker gegen Rechtsradikale

Gemeinsame Erklärung aller Fraktionen

Wir alle haben aus der Geschichte gelernt und kennen das unendliche Leiden derer, die unter Gewalt, Intoleranz, Rassismus und nationalem Größenwahn unmenschliches ertragen mussten. Aus dieser bitteren Erfahrung heraus hat sich in unserem Land eine Gesellschaft entwickelt, in der Freiheit, Toleranz und die Wahrung der Menschenrechte ein Klima des Miteinanders und Füreinanders werden ließ.

Das Engagement der Stadt Steinheim und seiner Ratsmitglieder bei den Town-Twinning Konferenzen mit 5 Städten aus 5 verschiedenen Ländern stellt unter Beweis, dass Steinheim eine offene, freie und gastfreundliche Stadt ist, die sich für Frieden, Freundschaft und Verständigung einsetzt. Die Integration ausländischer Mitbürger in den letzten Jahrzehnten beruht auf verständnisvollem und engagiertem Miteinander.

Mit Unverständnis haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass einige wenige junge Rechtsextremisten aus der zweiten Nachkriegsgeneration hier in Steinheim national- sozialistisches Gedankengut verbreiten.

Geschlossen und unmissverständlich erklären wir 26 Ratsherren und Ratsfrauen, dass wir uns entschieden diesen demokratie- und verfassungsfeindlichen Aktivisten entgegenstellen.

Wir ermutigen jeden Steinheimer Bürger und jede Steinheimer Bürgerin, mit Zivilcourage und einer Kultur des Hinsehens Rechtsextremismus und Gewalt keine Chance zu geben.

Steinheim.16.02.2010

 

Bernd Drengk.... John Meyer ... Gisbert Günther

CDU- Fraktion .. SPD-Fraktion .. UWG- Fraktion

 

Bernd Behling .............................  Marion Ewers

Bündnis 90 / Grüne- Fraktion  ... FDP- Fraktion

URL:https://gruene-steinheim.de/gruene-aktuell/